Kalender
Vorheriger Monat Mai 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Newsletter
Trage Dich hier ein, um unseren Newsletter zu erhalten


Login

Team
Unser Team hat während der gesamten Veranstaltungsdauer ein offenes Ohr für Euch. Außerdem stehen unsere erfahrenen Instruktoren zur Verfügung, ob bei Fragen zur Linienwahl oder bei der Suche nach der einen oder anderen Sekunde.
Martin Nausedat Martin Nausedat
Martin fährt seit 18 Jahren Motorrad. Seit acht Jahren hat er auch beruflich mit dem Thema Motorrad zu tun. Dennoch bleibt es für ihn das schönste Hobby. Martin ist seit 6 Jahren überwiegend auf der "Strecke" unterwegs und so widersprüchlich es auch klingen mag, stellt dieses für ihn die beste Entspannung dar. Die Leidenschaft am Motorradfahren möchte er gerne bei den Veranstaltungen der Zweirad Akademie mit Euch teilen.
Martin Nausedat

Uwe Bensch Uwe Bensch
Seit 25 Jahren fährt Uwe Motorrad, am liebsten natürlich mit vielen Kurven. Diese Strecken triftt man hauptsächlich in südlichen Regionen, oder aber eben beim Training der Zweirad Akademie. Und der Vorteil bei Fahren auf einer abgesperrten Strecke ist: es kommt einem selten wer entgegen. Mit Sicherheit viel Spass dabei!
Uwe Bensch

Jens Kähler Jens Kähler
Jens gehört mittlerweile schon zum Inventar der Zweirad Akademie. Mit seiner SuperDuke ist er immer entspannt aber trotzdem zügig unterwegs und schwört stets die Regeln der StVO einzuhalten. Auf der Rennstrecke darf es dann aber auch gerne mal ein wenig mehr sein, solange die Balance zwischen Sicherheit und Spaß gewährleistet bleibt. Er freut sich, nach vielen absolvierten Trainings endlich ganz zur "Familie" zu gehören. Wir freuen uns selbstverständlich mit ihm!
Jens Kähler

Ulf Müller Ulf Müller
Seit seinem 18. Lebensjahr ist Ulf als leidenschaftlicher Motorradfahrer auf der Straße, und seit mehr als 20 Jahren auch auf der Rundstrecke als Instruktor unterwegs. Von Anfang an bei der Zweirad Akademie dabei! Ab Saison 2014 endlich mit einem neuen Arbeitsgerät möchte er euch das Thema „Blümchenpflücken“ näherbringen. Wer entspannt und unverkrampft fährt, hat mehr Spaß am Fahren. Was haben Motorrad, Pferd und Mensch gemeinsam? Mit zu harter Hand geführt, neigen sie zu Widerstand. Und der Spaß bleibt auf der Strecke! Ulf freut sich auf einen lockeren und entspannten „Arbeitstag“ mit euch!
Ulf Müller

Lothar Suhl-Persy Lothar Suhl-Persy
Der Kontakt und Austausch mit anderen Fahrern macht Lothar Freude, denn man hört immer etwas Interessantes, Lustiges oder Nützliches aus den versammelten Erfahrungen. Wenn Teilnehmer das Training als nützlich empfinden und nach Abschluss mit zufriedenen Gesichtern auf den Tag zurückschauen... was will man mehr. Sicher und mit Spaß unterwegs zu sein ist aus Lothars Sicht eher auf abgesperrten Strecken als im Straßenverkehr möglich. Berechenbare Kurven, kein Gegenverkehr und einfache Regeln, mehr Spaß geht nicht und das Dazulernen ist inklusive. Egal ob man aus's Motorrad steigt oder aus Flugzeugen springt, Lothars Gruß an alle Aktivisten... Blue Skies!
Lothar Suhl-Persy

Tom Langguth Tom Langguth
Bereits mit einer 125er machte Tom die Straßen unsicher. Schnell stellte er fest, das zügiges Fahren unheimlich viel Spaß macht. Mit dem 18. müsste dann mehr Leistung her. Eines Tages haben ihn Freunde davon überzeugt lieber auf der Rennstrecke zügiger zu fahren und auf Trainings Fahrtechnik selbe verbessern. Auch, wenn das erste Mal in einem Sturz endete war er total begeistert. Seitdem ist mit Feuer und Flamme dabei und möchte sein Wissen weitergeben.
Tom Langguth

Thomas Grund Thomas Grund
Sicherheit und Spass kommen nicht automatisch mit dem neusten Material und der höchsten Motorleistung, sonderen eher durch erworbenes und gefestigtes Können. Deshalb fragt Thomas sich auch immer noch, ob ein volljähriges Motorrad mit 60PS nicht eigendlich ausreicht. Bei unseren Kurven- und Fahrertrainings ist Thomas immer für flotte Runden, egal ob im Sonnenschein oder bei Regen, zu haben. Gern auch mal mit Passagier.
Thomas Grund

Tim Steinmetz Tim Steinmetz
Spaß am Motorrad Fahren hatte Tim schon als Kind, als er bei seinem Vater auf der R80GS als Sozius mitgefahren ist. Seine Mutter war gegen den Motorradführerschein, doch er wollte nicht hören. Seit seinem 18. Lebensjahr fährt Tim mit Leidenschaft und Begeisterung Motorrad. Wichtig für Ihn sind der Spaß und möglichst viele Kurven. Man findet ihn in seiner Freizeit entweder im Deister oder auf kleinen und großen Rennstrecken.
Tim Steinmetz

Holger Siedschlag Holger Siedschlag
Beginnend mit einer Kreidler hat Holger das Motorradvirus fest im Griff. In seinem über drei Jahrzehnte andauernden Bikerleben schien er immer wieder kuriert zu sein (Medizin: kein Geld, keine Zeit). 2011 hatte er einen schweren Rückfall mit dauerhaften Folgen. Das sind Tagestouren und Motorradurlaub in den Bergen, wobei er Autobahnen und gerade Straßen scheut. Als er dann auch noch Kurventrainings besuchte, brachte das seine Abwehrkräfte vollends zum Erliegen. Die Erlebnisse der gut 10.000 km pro Jahr könnten Euch infizieren, falls Ihr es nicht schon seid.
Holger Siedschlag

Wolfgang Berlip Wolfgang Berlip
Vor ca. 30 Jahren hat sich Wolfgang schwer mit dem Motorrad-Virus infiziert - unheilbar! Seit einigen Jahren ist er mit Leidenschaft auf der Rennstrecke unterwegs. Erst im Gelände und dann auf der Straße. Sein Anliegen ist es bei Euch den Spaß am Motorrad fahren wecken. Dazu gehört das Lächeln und die Freude am Fahren ohne Angst zu entdecken. Aber mit dem nötigen Respekt und hoher Aufmerksamkeit zu fahren. Wer die Physikalischen Hintergründe kennt fährt bewusster und sicherer. Deswegen legt er Wert auf das leicht verständliche Vermitteln dieses Wissens und dem praktischen Üben des Erlernten. Sein Motto: „Fahre immer in Deinem Wohlfühlbereich egal was die anderen tun“
Wolfgang Berlip

Waldemar Zeh Waldemar Zeh
Seit Mitte 20 fährt Waldemar Motorrad und seitdem er Rennstreckenluft geschnuppert hat, ist er infiziert. Es fasziniert ihn einfach an seiner Technik zu arbeiten, zu lernen und das Gelernte umzusetzen. Wenn einem die Linie, die Blickführung und Bremspunkte gezeigt werden, bekommt man das Dauergrinsen. Wenn er das Gelernte weitergibt und Euer Dauergrinsen sieht, dann hat er sein Ziel erreicht.
Waldemar Zeh

Eike Hillenbrand Eike Hillenbrand
Motorradfahren bedeutet für Eike in erster Linie Spaß und Freiheit zu gleich; hohe Beschleunigungskräfte und egal, welchen Weg man fährt, man hat Freude daran. Leider ist dieses wunderbare Hobby mit einem Risiko verbunden, welches auf der einen Seite durch passive und aktive Sicherheitssysteme versucht wird zu reduzieren, aber auch durch einen gut trainierten Motorradfahrer erheblich vermindert werden kann. Sicherheit beim Motorradfahren resultiert aus seiner Sicht zu einem sehr großen Teil daraus, dass man sich intensiv mit dem Verhältnis Fahrer und Maschine auseinandersetzt. Dies beinhaltet Wissen über fahrphysikalische Zusammenhänge und eine an die Fahrbedingungen angepasste Verhaltensweise auf dem Motorrad. Durch das Training und die Erfahrungen, welche Eike bei der Zweirad Akademie gesammelt habe, ist er in der Lage sein Motorrad besser zu verstehen und kann das Risiko dieses Hobbys um ein paar kleine, aber bedeutende Prozente reduzieren. Er freut sich, dieses erlangte Wissen an euch Teilnehmer weiterzugeben und dabei so viel Spaß wie möglich zu haben.
Eike Hillenbrand

Axel Sammet Axel Sammet
Axel gehört seit Gründung der Zweirad Akademie zum Instruktorenteam. Mit seiner KTM Superduke hat er in vielen nationalen Sprint- und Endurance- Rennserien Erfolge feiern können und war zuletzt 2015 Hamburger ADAC Rundstrecken Meister und Gesamtsieger der ProThunder Open Meisterschaft. Laufsiege und Podiumsplatzierungen in RLC und DLC runden die Ergebnisse ab. Seine Erfahrungen gibt er im Rahmen unserer Trainings gerne an euch weiter.
Axel Sammet

Rico Niemeier Rico Niemeier
Rico fährt seit seinem 16ten Lebensjahr auf der Straße und der Rennstrecke Motorrad. Dabei faszinieren ihn die verschiedenen Techniken und Möglichkeiten ein Motorrad schnell, sicher und sauber um die Strecke zu bewegen. Dabei trifft man immer Gleichgesinnte, mit denen abends interessante Gespräche geführt werden. Außerhalb des Straßenverkehrs hat man die besten Möglichkeiten seine eigenen „Grenzen“ unter Anleitung zu erfahren und zu verbessern. Schnelles Fahren macht Spaß, aber Sicherheit geht vor. Der Spaßfaktor ist immer am größten, wenn man abends mit umgesetzten Erwartungen Richtung Heimat fährt und mit seinen Verbesserungen und Erfolgen zufrieden ist.
Rico Niemeier

Catharina Bünker Catharina Bünker
Bei einem Klassenkameraden war sie einmal als Sozia mitgefahren - das fand Catharina nur zehn Minuten lang spannend, danach wollte sie selbst an den Lenker. Aufgrund mangelnder mütterlicher Begeisterung von dieser Idee, musste sie mit dem Führerschein jedoch bis zum 18. Geburtstag warten. Bereits in ihrer ersten Saison hat sie mit ihrer F800R auf diversen Sicherheitstrainings assistiert und war als Teilnehmerin bei einigen weiteren Kurven- und Instruktorentrainings auf kleinen und großen Rennstrecken dabei. Mittlerweile besitzt sie für die Trainings eine R1 und trainiert damit auch als Teil eines Mädelsteams. Doch die entspannten Touren auf der Straße möchte sie nicht missen. Ihr Ziel ist es, gerade Frauen für das sportliche oder gemütliche, aber vor allem sichere Motorradfahren zu begeistern, denn dieses unglaublich tolle Hobby keinesfalls nur „Männersache“.
Catharina Bünker

Rico Pritzkow Rico Pritzkow
Rico bezeichnet sich selbst als Genuss-Fahrer und die Essenz seines Motorradfahrens liegt in einer flüssig und rund durchfahrenen Kurve. Das Ziel, welches er auf kompetente Weise verfolgt, ist immer die perfekte Einheit zwischen Mensch und Maschine. Dazu muss jeder zu allererst sich und dann natürlich auch seine Maschine kennen. Um das gelingen zu lassen ist er geduldig dabei, den Teilnehmern die Ruhe, Gelassenheit, den Spaß und das Erleben näher zu bringen, um im Ernstfall das entscheidende Sicherheitspolster zu schaffen. In seinem normalen Leben findet er auch die Wünsche seiner Kunden heraus und hilft diesen dann, sie zu erfüllen. Das schreibt er sich mit den Teilnehmer jedes einzelnen Trainings auch auf die Fahne. Den größten Fahrspaß hat Rico auf seiner BMW, also unverkennbar! Motto: Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.
Rico Pritzkow

Steffen Schieke Steffen Schieke
Steffen war ein Spätzünder und hat erst seit Anfang 2018 seinen Führerschein. Für ihn hieß es dann Training, Training, Training, egal, ob auf der Straße oder der Rennstrecke. Er hat jede Information aufgesaugt, die er zur Verbesserung seiner Fahrtechnik bekommen konnte. Ein Motorrad ist mittlerweile für ihn nicht mehr wegzudenken und ist Teil seines Lebens geworden. Er freut sich auf die Saison und noch mehr über Theorie und Techniken zu erfahren. Fasziniert hat ihn, wie schnell man sich mit dem richtigen Wissen verbessern kann und das möchte er gerne weitergeben.
Steffen Schieke

Julian Jahn Julian Jahn
Julian hat eindeutig Benzin im Blut! In seinem Freundeskreis als wandelndes Datenblatt bekannt, würde er abgesehen von einem großen Teller Essen alles zu Gunsten eines besseren Leistungsgewichts opfern. Er liebt es aus Motorrädern unterschiedlichster Gattungen das Maximum für Mensch und Maschine rauszukitzeln. Die Sicherheit sollte jedoch niemals zu kurz kommen. Kurzum, wer Motorräder und die sportliche Bewegung dieser liebt, ist bei ihm genau richtig.
Julian Jahn

Niels Witthöft Niels Witthöft
Als ihn sein Bruder 1985 das erste Mal auf einer Suzuki RG 500 Gamma mitnahm, war es um Niels geschehen. So etwas wollte er auch einmal (er)fahren. Heute, mehr als 30 Jahre und einige Motorräder später macht ihm das Motorradfahren, der Austausch und das Lernen mit anderen Bikern umso mehr Spaß! Egal ob Cross, Enduro, Tourer oder Supersportler, jedes Moped ist irgendwie geil, eben auf seine Art. Mehr Spaß am Motorradfahren zu haben und dabei ein Höchstmaß an Sicherheit zu vermitteln, darauf freut sich Niels bei jedem Training mit Euch wieder aus Neue. Das Beste dabei ist für ihn, wenn er am Ende des Tages nicht nur selber strahlt, sondern auch andere Biker dazu gebracht hat.
Niels Witthöft

Peter Esch Peter Esch
Unser Urgestein. Peter ist seit über 20 Jahren DVR-Sicherheitstrainingsmoderator und führt auf dem Heidbergring bei Kurventrainings seit vielen Jahren traditionell die etwas langsameren Gruppen. Sein Physikstudium erleichtert ihm dabei so manche Theorie-Erklärung. Schräglagen fährt er nicht nur auf der Strecke, sondern auch auf dem Wasser.
Peter Esch

Matthias Klüver Matthias Klüver
Matthias, eigentlich nur unter Matze bekannt, ist unser Zahlenfreak. Selbst bei 47,2 Grad Schräglage rechnet er noch die Wurzel aus 437 aus. Das Motorradfahren ist für ihn der perfekte Ausgleich zu seinem eigentlichen Job. Die Farbe seiner Motorrräder ist ihm völlig egal, Hauptsache sie ist gelb. Sein Motto: Immer schön rechts fahren und nicht überholen lassen...
Matthias Klüver

Paul Kock Paul Kock
Als Kind noch im Kartsport aktiv, kam nach und nach mehr das Motorradfahren durch, mit 16 gab es dann den Führerschein und seither sind Motorräder in der Garage nichtmehr wegzudenken. Mit 18 kam dann der erste Start auf der Rennstrecke und ein Jahr später folgte die erste Meisterschaft mit guten Ergebnissen im T-Cup. Jahr für Jahr quält er nun die 3 Zylinder von Triumph über die Strecken Europas und wechselte höchstens das Modell. Highlight der Gaststart für die Zeitschrift PS im Twin Cup im Rahmen der WSBK in Assen, mit einem 6. Platz. Paul instruiert besonders gern die langsamen Gruppen, da dort die wichtigen Grundlagen geschaffen werden.
Paul Kock

Reiner Uhl Reiner Uhl
Neben dem Reiten ist das Motorradfahren meine zweite große Leidenschaft. In meinem Beruf als Pferdewirtschaftsmeister - Schwerpunkt Reiten gibt es einige Parallelen wie konditionelle Ausdauer, Lernfähigkeit und Körperkoordination. Durch das Zusammenspiel von Pferd und Reiter zu einer Bewegungseinheit wird das korrekte Ausführen von Dressurlektionen erst möglich. Beim Motorradfahren ist es ähnlich. Der Fahrer muss mit seiner Maschine zu einer Einheit verschmelzen und durch sein Motorrad die Fahrbahn erfühlen. Mit jedem Tag auf der Rennstrecke versuche ich meine Fähigkeiten zu verbessern. Mein Motto: Lebe den Moment und genieße ihn!
Reiner Uhl

Sven Langusch Sven Langusch
Sven ist sowohl auf 2 als auch auf 4 Rädern auf Rennstrecken unterwegs und bekennender Nordschleifenfan. Er liebt die Vielfalt der verschiedenen Motorradmarken und -typen und hat umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit vielen Arten von Motorrädern gesammelt, die er in unseren Trainings gerne an Euch weiter gibt. Das Ziel ist, die eigene Fahrtechnik an die physikalischen Gegebenheiten des Motorrads und die Besonderheiten der jeweiligen Strecke anzupassen, um so entspannter, sicherer und schneller unterwegs zu sein. Die Freude am Fahren stellt sich dann ganz von alleine ein.
Sven Langusch

Peter Eckhardt Peter Eckhardt
Das Motorradfahren ist seit über 30 Jahren eine große Leidenschaft von Peter. In den letzten Jahren ist er auch auf Rennstrecken unterwegs. Durch viel Training hat er sich kontinuierlich weiterentwickelt. In Kurven und Geraden ein sicheres Gefühl zu haben macht den Spaß aus. Sein Motto : Fahrspaß und Sicherheit ist das höchste Gut des Motorradfahrens!
Peter Eckhardt

Christian Steinert Christian Steinert
Motorradfahren soll Spaß und Entspannung sein. Wichtiger als High Tech ist immer noch die richtige Fahrtechnik. Mit der richtigen Technik kommt Ihr völlig entspannt um die Kurve und schafft Reserven, die auf der Straße wichtig sein können. Wir vermitteln Euch die richtige Technik, damit Ihr entspannt und sicher den Spaß am Motorradfahren genießen könnt. Christian freut sich darauf Euch bei einem unserer Trainings zu sehen, denn er weiß: Ihr werdet einen Riesenspaß haben.
Christian Steinert

Lars Jensen Lars Jensen
Lars fährt halt gerne im Kreis. Sowohl auf der Rennstrecke, bei Motorradtouren und mit Euch bei den Trainings der Zweirad Akademie. Hierbei steht für Lars immer der Spaß am Fahren und die Geselligkeit im Vordergrund. Bei den Trainings geht es nicht um die goldene Ananas, sondern um eine saubere, flüssige Linie und viel Spaß natürlich. Gern nimmt Lars auch seine Frau Sandra zu den Terminen mit, denn auch Sie genießt die Atmosphäre vor Ort.
Lars Jensen

Heike Tanner Heike Tanner
Motorradfahren ist ihre Leidenschaft, seitdem sie bei ihrem Onkel als Kind das erste Mal mitfahren durfte. Mit 20 machte sie den Führerschein und konnte endlich selbst fahren. Nach Jahren der Motorradabstinenz wegen der Kinder fährt sie nun seit 10 Jahren intensiv; im Jahr 2016 brachte ich es auf fast 10.000 km. Sicher Motorrad fahren steht für sie an erster Stelle. Dass erreicht man nur über entsprechende Fahrpraxis, d.h. fahren, fahren, fahren. Für sie heißt das, nicht nur an den Wochenenden mal eine Spritztour zu unternehmen, sondern fahren, so oft es die Witterung zulässt, egal, ob zum Büro, auf die Baustelle oder zum Einkaufen. Bei der Zweirad Akademie möchte sie ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben, was ihr theoretisch wie praktisch sehr viel Spaß macht. Beruflich ist sie unter anderem auch Dozentin und kann dadurch auf entsprechende Erfahrungen zurückgreifen.
Heike Tanner

Heike Esch Heike Esch
Heike hat seit über 30 Jahren den Motorradführerschein, seit 10 Jahren eine jährliche Fahrleistung von 12-15tkm auf Landstrassen und ist nun auch auf dem Ring unterwegs. Was mit einer Yamaha xt600e begann setzt sich mit der nun dritten BMW, aktuell eine R1200GS, fort. Für sie steht das sichere Fahren im Vordergrund, denn je mehr Bewegungsabläufe auf dem Motorrad automatisch funktionieren, je mehr man übt und vertraut ist mit dem Motorrad, desto besser und schneller kann der Kopf auf Außergewöhnliches reagieren. Wenn Ihr umsetzt, was Ihr bei der Zweirad Akademie lernt, habt Ihr im Strassenverkehr gute Reserven, falls es doch mal eng wird. Sie schließt sich dem Motto an: mit Sicherheit mehr Spaß!
Heike Esch

Benny Bormann Benny Bormann
Benny hat schon immer davon geträumt ein tolles Motorrad zu fahren. Dazu kam es aber erst durch seine hauptberufliche Tätigkeit als Physiotherapeut. Durch diese kommt er auch mit Motorradfahrern in Berührung, die ihn dann infiziert bzw. die kleine Flamme, richtig entfacht haben. Schnell entwickelte sich eine Affinität für Kurven. Nach dem Motto "gerade aus kann jeder" war er immer auf der Suche nach Kehren um diese auf der bestmöglichen Linie zu durchfahren. Viele Kurven auf möglichst engem Raum sind für ihn paradiesische Zustände, in denen er weiter an seiner Blickführung und Kurventechnik feilen kann. Grundvoraussetzung für ein sicheres Fahren und damit Garantie für grenzenlosen Fahrspaß.
Benny Bormann

Andreas Naß Andreas Naß
Motorrad fahren bedeutet für mich Freiheit zu erleben, Gleichgesinnte zu treffen und sich kontinuierlich weiter zu entwickeln. In diesem Sinne: Vorwärts immer, rückwärts nimmer.
Andreas Naß

Anette Klüver Anette Klüver
Anette, auch Netti genannt, ist schon von Anfang an dabei. Zwischenzeitlich pausiert sie manchmal, da ja auch Nachwuchs-Trainer gebraucht werden. Mit Netti fahren bedeutet absolutes Wohlfühlen und eine Menge Spaß am Motorradfahren. Behutsam stellt sie sich auf jeden von euch ein und bringt euch somit an euer persönliches Ziel.
Anette Klüver

Ingo Jenß Ingo Jenß
Ingo unterstützt das Team der Zweirad Akademie seit Anfang der Saison 2011. Dabei ist er trotz seiner gemütlichen Art mit seiner SuperDuke zügig unterwegs und vermittelt seinen Teilnehmern einen runden, kräftesparenden Fahrstil. Beruflich bewegt Ingo 30 Tonner und schätzt die Tätigkeit bei uns als perfekten Ausgleich.
Ingo Jenß

Andreas Lienicke Andreas Lienicke
Andreas achtet seit 1976 darauf, stets ein motorisiertes Zweirad in Reichweite zu haben. Die Entzugserscheinungen des Winters bekämpft er mit meditativem Schrauben an mindestens volljährigen Boxer-Modellen der seit 1982 bevorzugten blauweißen Marke aus Berlin. Die kleinen Fluchten aus dem Alltag genießt er bei Touren um Berlin und ganz besonders im ZA-Team bei unseren Kurven- und Sicherheitstrainings."
Andreas Lienicke

Imke Steinmetz Imke Steinmetz
Imke wollte schon als kleines Mädchen Motorrad fahren, leider fehlte (bei zwei Geschwistern) der Sponsor für eine Motocross-Maschine. Bereits bevor sie ihren Führerschein hatte, machte sie dann Nägel mit Köpfen. Sie kaufte sich eine Suzuki GS500E und nahm an einem Kurventraining der Zweirad Akademie auf dem Heidbergring teil - auch der strömende Regen hat ihr den Spaß nicht nehmen können. Natürlich hat sie mittlerweile den Führerschein in der Tasche. Imke bewegt außer der GS500E noch eine R1 und ihr pinkes Pitbike auf kleinen und großen Rennstrecken. Sie findet, es sollten viel mehr Frauen Motorrad fahren und ist daher auch Mitglied in einem Mädelsteam.
Imke Steinmetz

Peter Bräuer Peter Bräuer
Peter ist ein großer Junge und liebt alles, was einen Motor hat. Als Inhaber einer Kfz-Werkstatt geht er dieser Leidenschaft auch in seinem Berufsalltag nach. Bei unseren Trainings ist Peter immer für präzise Runden zu haben. Damit Euch diese leichter fallen, zerlegt er Euren Fahrstil in die wichtigsten Komponenten, analysiert diese eingehend und arbeitet mit Euch an den notwendigen Veränderungen. Technische Fragen beantwortet Peter jederzeit gerne und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Sein Ziel ist, dass Ihr abends mit einem breiten Grinsen nach Hause fahrt und den Muskelkater gibt es gratis dazu.
Peter Bräuer

Katrin Jaqqam Katrin Jaqqam
Als Sozius wurde ihre Begeisterung zum Motorradfahren geweckt. Bald reichte Katrin das nicht mehr; sie wollte selbst fahren. Nun fährt sie seit einigen Jahren eine eigene Maschine. Katrins Interesse und ihr Ehrgeiz für das Motorradfahren stiegen ständig, so dass sie gerne ihre Erfahrungen auf diesem Gebiet weiter ausbauen und an Euch weitergeben möchte. Habt Spaß , fühlt Euch wohl und nehmt viele Anregungen mit!
Katrin Jaqqam

Frank Brüntrup Frank Brüntrup
Frank ist seit 25 Jahren sportlich auf der Strasse unterwegs und hat in verschiedenen Rennserien Erfolge nach Hause gefahren. Von Supermoto über Zweizylinder bis zum Superbike hat er eine große Bandbreite an Erfahrung auf Straße und Racetracks. Mit Begeisterung und Kompetenz vermittelt Frank in Theorie und Praxis was sicher und schnell macht. Die Einheit von Fahrer und Maschine voraus schauend auf der richtigen Linie bewegt, mit Verständnis für die Technik und einer gesunden Selbsteinschätzung. Sein Motto: To finish first - first you must finish!
Frank Brüntrup

Kay Wolf Kay Wolf
Kay ist seit Jahren auf Rennstrecken unterwegs, da er sich in freier Wildbahn immer verirrt Seine Vorliebe ist Kurven ohne Stress zu fahren. Deshalb bevorzugt er einen weichen, präzisen und entspannten Fahrstil. Gerne nimmt er auch mal seine Frau mit auf die Strecke. Spaß kommt nicht durch Geschwindigkeit, sondern durch Sicherheit - und vor allem nicht von alleine!
Kay Wolf
NEU!
Young Wheelz

News
02.05.2019
Der Anfang war super...
....und so setzen wir das fort! Wir haben die ersten Trainings bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen am Harzring absolviert und konnten in viele zufriedene Gesichter unserer Teilnehmer blicken. Auch auf dem Heidbergring ging es trotz zeitweise Regen und recht nasser Fahrbahn rund und alle waren mit Spaß dabei. Der Winter hat uns also nicht geschadet....wir können es noch! ;) Du hast Lust auf ein Training bei uns? Schau gerne rein: ... mehr

Kunde wirbt Kunde
Kunde wirbt Kunde
Mit der Nutzung unserer Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen hierzu findest Du in unserer

Datenschutzerklärung

.